Akupunktur

Akupunktur ist eine 4000 Jahre alte, vorwiegend chinesische Behandlungsmethode, die durch den Einsatz von Nadeln zur Harmonisierung des ganzen Körpers eingesetzt wird und somit viele Erkrankungen auf einem schonenden und natürlichen Weg mildern oder sogar heilen kann. Warum die feinen Nadeln Linderung verschaffen, ist ein altes Rätsel der Medizin. Unbestritten ist bei vielen Patienten, Medizinern, Krankenkassen und der Weltgesundheitsorganisation, dass die Methode hilft. Es gibt die sogenannte Körper- und die Ohrakupunktur. Beide Methoden können allein oder in Kombination angewandt werden. In unserer Praxis wird Ihnen meist eine Kombination beider Methoden angeboten werden.
  • Verspannungen: Globus-Gefühl, Zervikalsyndrom, Migräne, Kopfschmerzen
  • Neuralgien: Trigeminusneuralgie, Zosterneuralgien
  • Chronischer Tinnitus
  • Schwindel: Morbus Meniere, systematische Schwindelformen
  • Diverse Allergien: Pollenallergie, Tierhaarallergie, Hautallergie, Neurodermitis
  • Chronische Organerkrankungen: betreffend Kehlkopf, Nebenhöhlen und Bronchien
  • Schlafstörungen

Akupunktur wird von uns aber auch erfolgreich zur Raucherentwöhnung eingesetzt. Dabei bevorzugen wir meist eine beruhigend wirkende Akupunktur, um so besonders die Entzugssymptome in der Anfangsphase des Nikotinentzugs zu mildern, wie übermäßiger Appetit mit Gewichtszunahme, Schweißausbrüche, Rauchverlangen sowie körperliche Unruhe und Schlafstörungen.
Die Akupunktur wirkt allerdings nur, wenn Sie den Willen zum Nikotinentzug haben, es aber "alleine" nicht schaffen. Sie unterstützt Ihr Vorhaben, rauchfrei zu werden durch die Stabilisierung Ihres vegetativen Nervensystems. Weitere Folgen sind Linderung Ihrer Entzugssymptome und Verminderung des Rauchverlangens.

BILD

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?
Durch den Einsatz der Nadeln kann es in sehr seltenen Fällen und kleinen lokalen Hautreaktionen kommen. Zusätzlich kann es gerade am Anfang der Behandlung zu einer kurzzeitigen Erstverschlimmerung kommen, was aber eher ein Zeichen für das Ansprechen der Methode ist.

Tut die Akupunktur weh?
Wir verwenden sehr dünne, silikonummantelte Nadeln, so dass Sie kaum etwas spüren sollten.

Muss ich mich irgendwie vorbereiten?
Nein! Da hauptsächlich am Ohr, den Händen und im Gesicht genadelt wird, können Sie mit normaler Kleidung in die Praxis kommen. Ihre Medikamente sollten Sie wie gewohnt einnehmen; starke Schmerz- oder Beruhigungsmittel sind keine Kontraindikation, müssen dem Akupunkteur jedoch mitgeteilt werden. Es ist sicher sinnvoll, zuvor auch eine Kleinigkeit zu essen.

Wie läuft die Akupunktur ab?
Zuerst wird ein Behandlungstermin vereinbart, an dem Sie unsere diplomierte Akupunkteurin und HNO-Ärztin Frau Dr.med. Nicole Konrad-Schreiber kennenlernen. Sie verschafft sich ein Gesamtbild von Ihrer Situation und wird ein persönliches Konzept für Sie erarbeiten. Im Normalfall besteht eine Behandlung aus 10 Sitzungen, die individuell in Abständen von 1-4 Wochen in unserer Sprechstunde am Samstagvormittag stattfinden.

Welche Kosten entstehen?
10 Behandlungen kosten, je nach Aufwand, zwischen 300 und 500 Euro. Diese Kosten werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Wir sind für Sie da

(0221) 35 55 99-0
info@koeln-hno.de

©2016 | Impressum